roulade 300

Zurück zur Rezept-Übersicht

  • Rinder Rouladen
  • 4 Scheiben Rouladenfleisch
  • 8 Scheiben gerauchten Bauchspeck
  • 1 Bund glatte Petersilie gehackt
  • 2 Zwiebeln fein gehackt
  • 2 Essig-Gurken
  • 4 TL Senf
  • etwas Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprika
  • 3 EL Öl zum Anbraten 
  • 1 Bund Suppengrün fpr die Sauce
            •  

  • Zubereitung:
  • Die Rouladen ausbreiten, würzen. Mit Senf gleichmässig bestreichen. Als Variation kann auch Preiselbeermarmelade verwendet werden. Mit Salz, Pfeffer und Paprika nur auf der Innenseite würzen.
  • Die Speckscheiben, fein geschnittenen Scheiben der Essig-Gurken sowie die gehackten Zwiebeln und Petersilie gleichmässig darauf verteilen, erst an der langen Seite einschlagen, dann aufrollen. Mit Rouladen-Nadeln oder -Klammern feststecken. Wer dies nicht im Haus hat, kann auch Zwirn nehmen und damit umwickeln.
  • In einem Bräter Öl erhitzen, die Rouladen von allen Seiten gut anbraten. Das Suppengrün und 1 Zwiebel dazugeben, mit Wasser ablöschen (wer mag, kann natürlich auch Rotwein nehmen), Deckel drauf, ca. 1 Std. 20 Minuten schmoren lassen. Evtl. gelegentlich wenden u. Flüssigkeit nachgiessen.
  • Die Sauce binden: Entweder alles mit dem Mixstab pürrieren und mit Fleischbrühe nachwürzen, oder durchseihen und mit Saucenbinder etwas andicken, 1 Esslöffel Tomatenmark gibt eine schöne Farbe und Geschmack.
    •  

[Rezepte] [Lasagne] [Zwiebelrostbraten] [Schnitzel Wiener Art] [Chili con Carne] [Ananaskassler] [Bauerngeschnetzeltes] [Rinderrouladen] [Biergulasch]